Lösungen für Mobilfunkbetreiber

Mit über 20-jähriger Erfahrung im Mobilfunksektor und durch die enge Zusammenarbeit mit führenden Mobilfunkausrüstern bietet Utimaco heute die umfassendste Lösung zur gesetzeskonformen Überwachung von Mobilfunknetzen an. Utimaco LIMS wird zur Überwachung von nahezu jedem drahtlosen Netz, wie 2G (GSM, CDMA, GPRS), 3G (UMTS) und 4G (LTE, Advanced LTE) sowie anderer drahtloser Technologien, wie WLAN and WiMAX eingesetzt. Alle Lösungen folgen dabei internationalen Standards, wie 3GPP TS 33.107 und TS 33.108.

GSM/UTMS Voice Interception

Überwachung mobiler Datenübertragung

Normalerweise werden mobile Daten durch xGSN (GPRS Support Nodes) im Heimatnetz eines Mobilfunkteilnehmers überwacht. Für den Fall, dass die xGSN-Knoten nicht die gewünschten LI Fähigkeiten besitzen, können passive LI-Sonden die Daten im zentralen Netz abfangen. Alle abgefangenen Daten werden vor der Übergabe an die autorisierten Strafverfolgungsbehörden vermittelt, das heißt, sie werden formatiert, kopiert und gesichert.

LI-Lösungen für UMTS, CMA und LTE-Netze sind vergleichbar, wenn auch die Bedingungen, Datenformate und Protokolle im Detail abweichen. LIMS unterstützt hier verschiedene Übergabestandards, wie 3GPP TS 33.108 (ETSI), ATIS/TIA J-STD-025B (CALEA).

GSM/UMTS Data Interception

Überwachung von Daten in Mobilfunknetzen

Falls die überwachten Kommunikationsdaten bereits im benötigten Standard-Format vorliegen, können diese direkt von der Vermittlungsstelle (MSC), bzw. vom SGSN, an das Monitoring Center gesendet werden. In vielen Fällen werden jedoch sowohl die Ereignisdaten (IRI) als auch die Kommunikationsinhalte (CC) zunächst vom LIMS Mediation Device formatiert und gesichert an die autorisierte Behörde übertragen.

VoLTE Beobachtung und RCS Überwachung

Viele moderne Kommunikationsdienste beruhen auf IMS (IP Multimedia-Subsystemen), die die grundlegenden Eigenschaften zur Gesprächsvermittlung und Medienkontrolle als eine Basis für eine Reihe verschiedener Anwendungen wie Voice-over-LTE oder auch RCS (Rich Communication Suite) bereitstellen. LIMS wurde in vielen IMS und NGN-Netzen (Next-Generation-Networks) aller großen Anbieter eingebunden. Zur Überwachung von IP-Multimedia-Diensten kann LIMS sich über eine Schnittstelle mit den netzinternen Verbindungskontrollfunktionen (C-CSCF) und den Kontrollfunktionen zum Übergang in andere IMS-Netze (BGF, P-CSCF) verbinden. In einigen administriert LIMS die Anwendungsserver direkt.